"Wir lassen sie nicht in der Wüste stehen..." Denn nicht überall, wo Glötzl drauf steht wird auch Glötzl-Kompetenz und Traditionsbewusstsein angeboten. Bei uns schon...
Die Geo- und Baumesstechnik
Die kleine Einfürung in ein großes Thema in Bearbeitung

Monitoring: "Wer die Wahl hat, hat die Qual... ggf. aber auch keine andere Möglichkeit"

A: Analoge, zentrales Datenerfassung mittels Kabelvernetzung einzelner Sensor-punkte und einer zentralen Messstation.

D: Digitale, verteilte Ketteninstallation mittels Digitalsensoren oder Messcontrollern sowie dezentraler Sensorversorgung.

V: Verteiltes, selbst organisierendes "Wireless" Monitoring und zentrales Datenmanagement (Knotenpunkt)

Damit wir die selbe Sprache sprechen, wollen wir auf dieser Seite Begrifflichkeiten der Baumesstechnik erklären und auf grundlegende Gesetzmäßigkeiten aufmerksam machen, die Ihre Entscheidung zum "wenn und aber" maßgeblich beeinflussen kann.

Was kann ich, was darf ich und wie finde ich für mich und mein Projekt die passende Lösung. Dafür zeichnet sich die GGB als herstellerunabhängiges Ingenieurbüro gerne verantwortlich. Hierzu empfehlen wir jeweils die zweckmäßigste Kombination aller Möglichkeiten mit dem Fokus auf Qualität, Messdauer und Preis an.

Um mehr aus den einzelnen Rubriken in Erfahrung zu bringen, klicken Sie einfach das dazugehörige Icon, um an das entsprechende Lesezeichen zu gelangen. Sollten trotz aller Informationen noch Fragen bestehen, zögern Sie nicht anzurufen.

Frau Schaller und Herr Glötzl stehen Ihnen gerne informativ zur Seite.

Aufnehmer: "Die unendliche Auswahl technischer Möglichkeiten und endlicher Messgrößen."

Druck und Spannung

Impuls und
Beschleunigung

Hebung und Setzung

Neigung und Winkel

Strecken und
Dehnung

Temperatur
und Umwelt

Zeit und
Geschwindigkeit

Klima und
Wassermessung

Digital und
Micromechanik

Anwendung: "Jedem individuell das Seine, aber wenn möglich, alles aus einer Hand."

Bergbau

Unter Tage

Bergbau
Über Tage

Tiefbau
Tunnelbau

Tiefbau
Pfahlgründung

Tiefbau
Baugruben

Wasserbau
Erddamm

Wasserbau
Hafen und Schleusen

Wasserbau
Dammbau

Wasserbau
Betondamm

Erdbau
Straßen und Trassen

Erdbau

Böschungs-sicherung

Erdbau

Hangsicherung

Erdbau

Deponiebau

Hochbau

Monitoring

5.2 Hochbau Brückenbau

Hochbau

Piplinebau

Energie

Geothermie

Energie

Windkraft

wird ausgebaut und fortgesetzt...

Bergbau "unter Tage"

Glück Auf, ein deutsch sächsischer Bergmannsgruß aus dem 17. Jahrhundert der deutlich zum Ausdruck bringt was viele nur vermuten. Er beschreibt den ernst gemeinten Wunsch, dass sich  bei der Einfahrt eine Erzstrecke auftut. In frühen Jahren des Bergbaus, wurde nämlich der Bergmann nur nach den Erträgen der Förderung bezahlt. Später wurde dieser Glückwunsch auch mit der Hoffnung heil und unversehrt den Tag zu überstehen verbunden.

Die Messtechnik hat wohl in beiden Aspekten einiges dazu beigetragen sowohl den Ertrag des Bergbaus, als auch die Sicherheitsaspekte eines Bergwerkes wesentlich zu erhöhen. Allerdings und das ist kein Geheimnis, hat die Baumesstechnik hierzu auch ihr Lehrgeld bezahlt, was den Fachmann für Geomesstechnik und Geomechanik im Bergbau unbezahlbar macht. Klassifiziert wird der Bergbau in drei Fachbereiche mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen und damit verbundenen Messmethoden

Made in Saxony

Stand: 13.03.2018

NEXT generation independent services - "completete solutions" "Näher am Kunden, näher an der Lösung und näher am Bau..."
GGB Gesellschaft für Geomechanik und Baumeßtechnik mbH ▫ Leipziger Straße 14 ▫ 04571 Rötha OT Espenhain ▫ email. info@ggb.de ▫ tel. 034206 646 0