"Wir lassen sie nicht in der Wüste stehen..." Denn nicht überall, wo Glötzl drauf steht wird auch Glötzl-Kompetenz und Traditionsbewusstsein angeboten. Bei uns schon...
Verteilte Glasfasermessung
Ein wegweisendes System sucht seine Anwender

Neue standardisierte statische Pfahlversuche und anschließend mögliche Dauerüberwachung von Pfahlbauwerken mit neuer zukunftsorientierter "ortsverteilter" Glasfasermesstechnik.

Nur bei uns...

+ Ein Kabel, sonst fast nichts...

+ mehr Daten und Ortsinformationen

+ lückenlos verteilte Messungen

+ konform zur DGGT Empfehlung "Pfahl"

+ konventioneller Technik überlegen

+ kürzeste Beschaffungszeit

+ schnelle Reaktionszeit

+ Installation durch Baubetrieb möglich

+ Messungen = Dienstleistung

+ Keine Hardwarekosten

+ Auswertung vom Fachmann

+ Kostengünstiger - geht nicht!.

+ weniger Aufwand - geht auch nicht!

+ schnellste Installation

+ mehr lückenlose Erkenntnisse

+ 4 Querschnittsmessungen

+ kleiner Querschnittsabstand 25 cm

+ optimierte CSV Daten für Gutachten

+ GKSPro® kompatibles Format

+ geprüftes Verfahren durch die F&E Abteilung der STUMP Spezialtiefbau

 

 

 

 

 

 

Ein Produkt der neuen industriellen Revolution im Bauwesen 4.0, ausgeführt durch durch die GGB mbH oder im neuen Joint Venture:

 

MZGf GmbH, Leipzig

Mitteldeutsches Zentrum für angewandte Glasfasertechnologie im Bauwesen

Die Zukunft ist längst im Baugewerbe angekommen. Wo vor wenigen Jahren noch fleißig geforscht und publiziert wurde haben wir die Glasfasermesstechnik salonfähig gemacht und anwendungsoptimiert.

Zu diesem Zweck wurde die MZGf GmbH umbenannt und umorganisiert, um in Zusammenarbeit mit der Firma Stump Spezialtiefbau ein optimales Dienstleistungsspektrum zur Glasfasermesstechnik bereit zu stellen, dass Sie nun für sich und ihren Bauherren nutzen dürfen.

Ein schnellentschlossener Systemwechsel von Dehnungsaufnehmern auf Glasfaserdehnungskabel ist auch in "letzter Minute" noch möglich, so lange Sie noch nicht in der Beschaffung konventioneller Messtechnik sind.

Beispiel einer Kostenkalkulation:

Für die Installation eines 20 m langen Pfahls in Vorbereitung für einen statischen Pfahlversuch, mit angenommenen 1,5 x 3 Messquerschnitten bei 5/10/15 m konventioneller Dehnungsaufnehmer plus 10 m Überhangkabel.

Artikel
Beschreibung

Anreise Installation

Messwertaufnehmer

Messkabel


Messanlage
Leihweise Gestellung

Installation

Messeinsatz

Auswertung

Rückreise

Summe:

Preis X
Dehnungsaufnehmer

X = Y

3x3x260,- EUR
GP: 2.340,- EUR

3x(20/4x3x2)+(9x10m)
180 m á 3,50 EUR
GP: 630,- EUR

GP: 800,- EUR

12 h á 45,- EUR
GP: 540,- EUR

X = Y

5 h á 75,- EUR
GP: 375,- EUR

X = Y

4.685,- EUR
Kostenvorteil:

Preis Y
Glasfasermessung

Y = X

nicht nötig

4x20+2x10m
100m á 15,- EUR
GP: 1.500,- EUR

GP: 800,- EUR

5 h á 85,- EUR
GP: 425,- EUR

Y =X

8 h á 115,- EUR
GP: 920,- EUR

Y =X

3.645,- EUR
- 1.040,- EUR

Der direkte Kostenvorteil ist unübersehbar.

Aber wie sieht es nun mit dem Informationsgehalt der Messung aus?

Ganz einfach, angenommen Sie fahren 5 Laststufen auf und ab und das 2 x dann sind das bei konventioneller Messmethode mit 9 verschiedenen Strain Guage (Dehnungsaufnehmern) insgesamt 180 Messwerte.

Vorausgesetzt die Aufnehmer werden beim betonieren der Pfähle nicht beschädigt.

Im Gegenzug werden Dehnungsfasern mit einer Ortsauflösung von 25 cm gemessen. Das sind bei einem 20 m Pfahl und einer Messung 320 Werte entlang des Pfahls. Über einen gesamten verleichbaren Versuch sind das dann 6.000 vergleichbare Dehnungswerte aus einem homogenen Messsystem.

Rechnen wir nun den Kostennutzenfaktor und Teilen die Messergebnisse durch den Preis erhalten wir:

Bei Verwendung konventioneller Messtechnik:  EP: 26,- EUR pro Messwert
Die Glasfasermesstechnik kostet hingegen:       EP: 0,60 EUR pro Messwert

Der Kosten-Nutzen-Faktor verteilter Glasfasermesstechnik beträgt im Vergleich bestehender Messszenarien:  43,33 x mehr Information als je zuvor! - Überzeugt? - Dann rufen Sie bitte an...

Made in Saxony

Stand: 13.03.2018

NEXT generation independent services - "completete solutions" "Näher am Kunden, näher an der Lösung und näher am Bau..."
GGB Gesellschaft für Geomechanik und Baumeßtechnik mbH ▫ Leipziger Straße 14 ▫ 04571 Rötha OT Espenhain ▫ email. info@ggb.de ▫ tel. 034206 646 0