"Wir lassen sie nicht in der Wüste stehen..." Denn nicht überall, wo Glötzl drauf steht wird auch Glötzl-Kompetenz und Traditionsbewusstsein angeboten. Bei uns schon...
MDL Excelsior

Die meistverkaufte in der exklusiven Messdatenflotte...
"Geht immer, passt immer, oder wird passend gemacht...!"

Der neue Datenloggerstandard der Shuttle-Klasse für den Einsatz in der Geo- und Baumesstechnik heute!


Die unerreicht stromsparende Ausführung des modularen Datenloggers MDL Excelsior ermöglicht kontinuierlichen Datenerfassungsbetrieb auch an unzugänglichen Orten, und nur bei der GGB erhältlich.

Sie erfasst und sendet Daten von bis zu 40 Sensoren selbständig via GSM/LTE Modem an jeden beliebigen Ort via File Transfer Protokoll (FTP), auch an einen Internetserver in ihrer Organisation und legt diese dort in Form eines Textfiles in einem berechneten physikalischen Format zur weiteren Verwendung ab.

Sensortypische Parameter wie:
Offset, Range, Umrechnungsfaktoren, Kompensationsfaktoren und Funktionsgrenzwerte werden innerhalb der MDL Excelsior verwaltet und zur Berechnung der physikalischen Meldeeinheit herangezogen.


Typische MDL Excelsior Konfiguration mit bis zu 40 Messstellen in einem Schrankgehäuse der Firma "Rittal" mit Schutzklasse IP55

Alle Eingänge sind untereinander galvanisch getrennt. Die MDL ist universell programmier- und ausbaubar für den Einsatz der meisten elektronischen Sensorarten oder Kommunikations-methoden.

Als Programm zur Parametrierung, zum Einlesen und Verwalten der Messwerte dient das Programm GKSPro. Die erfassten Messwerte werden ausfallsicher in einem Ringspeicher gespeichert. Neben einer direkten Auslesung sind über eine RS485 Schnittstelle Modems oder Router anschließbar und erlauben einen Zugriff aus der Ferne.

Ebenso können zugriffberechtigte Nutzer die Programmierung ändern.

Abb. Innenansicht mit Stützbatterie und Modem

Vorteile des Systems

Technische Daten

  • variable Betriebsweise
  • autark nutzbar als Datenlogger
  • als Messstation im MEE Netz
  • Datentransfer über Standleitung Modem, Funk, GSM, GPRS oder LAN (LWL)
  • universell programmierbar
  • einfache Montage und Handhabung
  • mudular austauschbar
  • kostengünstig

Ausbaukomponenten

  • doppelwandiges Thermogehäuse
  • Solarzelle mit Solarregler
  • GPRS – Modem
  • Netzlader und Akku zur Netzpufferung
  • Vernetzung mehrerer Anlagen

Messkanäle

Sensorarten



optional

Genauigkeit

Speicher

Schnittstellen


Schaltausgänge



Versorgung

Stützzeit

Schutzart

Abmessungen

MDL 4-20: 20 Stück (Vierdrahtschaltung)
MDL 4-40: 40 Stück (Vierdrahtschaltung)

4-20 mA, Pt100, Pt1000, Thermistoren, Schwingsaitensensoren, potentiometrische Aufnehmer und Sensoren mit Brückenschaltung, wie Wegaufnehmer. seriel am GMS7-Bus

serielle Sensoren (RS485-Bus)
z. B.: aktive Geber, Schlauchwaagen

0,05 % analog, 0,005 % Schwingsaite

10.000 Messwerte mit Daten und Uhrzeit
(opt. 20.000) 1.000 Status- und Störmeldungen

RS 485, galvanisch getrennt, GMS7-buskompatibel Draht-, Funk-, GSM-Modem,
LWL-Converter

Alarm, Power, Kommunikation: je ein potentialfreier Kontakt max. 42 V, 1 A

4 projektspezifisch programmierbare Ausgänge Opengate max. 28 V, 0,5 A

interne Li-Batterie oder externer Blei/NiMH-Akku  mit Ladeeinheit und otionaler Solarversorgung

je nach Ausstattung 1 Woche bis mehrere Jahre

IP 55, opt. IP 67

200x112x70 mm (ohne Anschaltplatte)

Energieversorgung

Die Energieversorgung kann im autarken  Betrieb mittels Li-Batterie über mehrere Jahre gesichert werden.

Üblicherweise  werden Blei- oder NiMH-Akkus eingesetzt, die per Netz oder Solarzellen geladen  werden.

"Die beliebteste, aller Messanlagen der deutschen Ingenieure"

Programmparameter zur Maschinensteuerung

  • Sensorparameter zur Echtwertermittlung
  • verschiedene Messzeiten für die angeschlossenen Sensoren,
  • organisierbar in Gruppen
  • Versorgungsart je Sensor
  • Start und Ende der Messungen
  • Anzahl der Messungen je Zyklus
  • Anzahl der Messungen zur Mittelwertbildung
  • Grenzwerterkennung und –signalisierung je Kanal
  • Status- und Störungsmeldung

(Beweis: Die Umsatzzahlen... von 2006-2015)

Made in Saxony

Stand: 13.03.2018

NEXT generation independent services - "completete solutions" "Näher am Kunden, näher an der Lösung und näher am Bau..."
GGB Gesellschaft für Geomechanik und Baumeßtechnik mbH ▫ Leipziger Straße 14 ▫ 04571 Rötha OT Espenhain ▫ email. info@ggb.de ▫ tel. 034206 646 0