"Wir lassen sie nicht in der Wüste stehen..." Denn nicht überall, wo Glötzl drauf steht wird auch Glötzl-Kompetenz und Traditionsbewusstsein angeboten. Bei uns schon...
MEE Enterprise

Die unabhängige, intelligente, modulare Messstation zur Erfassung von geotechnische Messsysteme aller Art und Schnittstellen.

Technische Basiskonfiguration:

  • 4 x RS485 galvanisch getrennt
  • 2 x RS232
  • 2 x USB 2.0 und Bluetooth® 2.0
  • LAN / WLAN,
  • HDMI / RGB Monitoranschluss
  • SSD Festplatte 250 GB (min)
  • Betriebssystem MS WINDOWS 7,10
  • Netzteil 220-240 V/AC
    Leistung modular (Marke PHOENIX®)
  • Kommunikationsmodule modular
    (Marke PHOENIX®)
  • 8 Schaltschnittstellen Modular
    potentialfreie E/A Kontakte
  • AD/Wandler MDL / Campbell® /HBM® /Glötzl®: MU, MUM, MUX, DC (bis 2015)
  • Optional: Interner MS Internet Information Server (Webserver) oder LINUX Server, MS MySQL Online Datenbank, PHP Konfiguration. Virenschutz und Antipishing, Hardware Firewall und SSL Zertifikat.

Datenerfassung

  • Messwerterfassung bis 100.000 Messstellen*
  • Messgeschwindigkeit* bis zu 20.000 Messungen/Sekunde.
  • Speicherrate bis zu 8.000 Messwerte/Sekunde
  • Minimaler Speicherplatz für 50 Mio Messwerte (Realtime)
  • Datenübertragungsrate (Internet) bis zu 5.000 Messwerte/Sekunde
  • AD Wandlung mit 12/16/32 Bit Controllern
  • Sondererfassung Schwingsaiten-Aufnehmer
  • Übernahme von verteilter Glasfasermessdaten und FBG
  • Übernahme und Auflösung von Messwert-Datenarrays
  • Selektive Übernahme dynamischer Messdaten
  • Messwertversorgung für alle gängigen Strom- und Spannungsausgangs-Aufnehmer
  • Standard Digitalverarbeitung: I²C, M-Bus, Profi-Bus und Can-Bus
    Sonderverarbeitung GGB MOD-Bus, Glötzl-Bus, GLA-Bus

* in Abhängigkeit der eingesetzten Messcontroller

 

Datenverarbeitung

  • Physikalische Messstellen (Rohdaten)
  • Berechnete Messstellen
  • Digitale verarbeitete Messstellen
  • Import-Messstellen nicht datenkompatibler Messsysteme
  • Geodätische Messstellen
  • Virtuelle Messstellen

 

Daten Aus- und Übergabe

  • Direktes Auslesen via USB/Bluetooth® Datenverbindung
  • FTP Transport als Text basierendes Datenformat (csv)
  • Excel Transport (in vorhandene Excel-Dateien an entfernten Orten
  • Excel (xlsx) und oder GKS Esport via FTP oder Email.
  • GLA / GLNP Export 2015 (Glötzl GmbH)
  • Zeit/Wert und Wert/Wert und Ort/Wert Diagramme über internen Webserber (otional) in HTML

 

Meldelinien und Intelligenz

Der interne Informationsserver der Messanlage kann in bewährter GKSPro® Funktionalität und identischer Schnittstelle zur insitu-Meldung (direkt vor Ort) herangezogen werden, komplexe Entscheidungsgrund-lagen verfolgen und bei Bedarf während der Messung melden, oder einer Serverarchivierung zuführen. Das sind die wesentlichen Merkmale einer revolutionären Industrie 4.0 Anwendung die in die Messanlage der Firma Glötzl innovativ schon im Ansatz seit 2008 implementiert worden sind. Nun hat dieses System mit der Enterprise seine finale Ausbaustufe erreicht und wurde mit allen derzeit relevanten Modulen ergänzt.

Unter Berücksichtigung von Gutachter-Vorgaben kann somit eine Baustelle ohne jegliches personelles Zutun auf den Status

 

rot    (STÖRUNG)      
gelb (ACHTUNG)      
grün (OKAY)

 

zurückgeführt und auch ohne Server und manuelle Zuarbeit in Auswertung und Klassifizierung in Echtzeit zur Anzeige und Meldung gebracht werden.

Die GeoWatch® Enterprise Messanlage lässt keine Wünsche in Bezug auf Funktionalität, Erweiterbarkeit und moderner Informationstechnologien offen. Sie selbst bestimmen den Preis der Messanlage in Abhängigkeit Ihrer Anforderungen. Sie bezahlen niemals mehr, als nötig.

Das Modul "Information Server" ermöglicht einen direkten Serverbetrieb im Internet der Enterprise Konfiguration. Sie wird über RDP Programmiert und eingerichtet und kann sich auf diese Weise auch mit anderen Messanlagen an entfernten Orten verbinden und einen Datenaustausch vollautomatisiert vornehmen. Sie ist in der Lage fremde Datenformate aus Dateien aus Informationsspeichern via FTP Scan zu erfassen und in die eigenen Auswertung zu importieren, das gilt ins Besondere auch für geodätischen Messwertergebnissen von Monitorstationen als unabdingbarer Standard in der heutigen Zeit.

Die Entwicklungsfortführung bekannter MCC Technologien, 
vom Konzepterfinder intelligenter Meldeanlagen selbst.

Umsetzung und Konfiguration

Kernkoponente einer jeder Enterprise Messanlagenvariante ist unsere GKSPro® "technical" Version in bewusst reduzierter und Anwendungsminimierter GKS "light" Lizenz, die auf einen aktuellen Industrie-PC vorinstalliert wird.

Sämtliche Komponenten mit internen und externen Modulen werden individuell in einer Messanlagenkonfiguration zusammengefasst und in Gehäusetechnik verbaut und betriebsfertig geprüft in spätestens 6 Wochen ausgeliefert.

Wir stellen sicher, dass im aktuellen Stand der Technik hochwertige Komponenten meist deutscher Hersteller verbaut werden, die eine Schnittstelle und Treiber im Betriebssystem der Messanlage bereitstellen oder intern angepasst wurden. Bedarfserweiterungen und Anpassungen sind jederzeit mit vorlaufendem Angebot möglich.

 

Die meisten Versorgungs- und Kommunikations-Komponenten stammen auf Grund bester Erfahrungen von der Firma "Phoenix Contact®" sowie so ziemlich aller bekannten Hersteller von Loggersystemen wie "Campbell®" oder HBM® aus der Geo- und Baumesstechnik.

Nahezu alle relevanten und bestehenden Messsysteme vor Ort, können mit minimalen Aufwand bei Bedarf in das GeoWatch® Enterprise System direkt als Messcontroller eingebunden, verbaut und im Idealfall auch intern konfiguriert werden.

Das betrifft in Fall einer Rehabilitationsaufgabe auch veraltete Messanlagen der Firma  Maihak (1985 bis 2002) und alle GLÖTZL Anlagen von Typ MFA, MFM bis 2005 und und die Verwendung von MCC Messanlagen und deren Controllertechnologien ist gesichert, wenn sie bis zum Jahr 2015 zur Auslieferung gekommen sind.

Entsprechende Treiber und Konfigurations-schnittstellen  dieser Messsysteme sind in der  Enterprise Edition der Messanlage schon vorgehalten.

Der neue Messanlagen-Standard der Constitution-Klasse für den Einsatz in der Geo- und Baumesstechnik heute!

In letzter Konsequenz: Das Server-System "GKSPro®"

Extrem komplexe Messserver der Enterprise technologie können auf GKSPro® Serversystemen zusammengefasst werden und sind natürlich Projektsache. Klar ist... wir können das, wer sonst.

Das ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal unseres Unternehmens, das ausschließlich Projekte dieser Größenordnung als laufende Referenz und Beweis ihrer Kompetenz vorweisen kann.

Am Beispiel des Projektes Gröbers der deutschen Bahn, oder dem Citytunnel Leipzig (DEGES), die in Aufgabenstellung und Umfang bis heute einzigartig und unerreicht sind, lassen sich auch sehr komplexe Datenverarbeitungssysteme installieren und verwalten. Die Menge der Daten und Messwertanschlüsse kann nur physikalisch durch die eingesetzte Hardware begrenzt sein, wobei neue Cloudsysteme diese Einschränkung faktisch in Leistung und Datenspeicher aufheben.

Das GKSPro® System ist lauffähig auf Cloudservern der Firma Microsoft und 1und1 in Deutschland. Andere Systeme nach Anfrage und Prüfung - Warum aber nicht ?

 

Lesen Sie weiter:
MEE Enterprise Komponenten

 

 

 

 

Made in Saxony

Stand: 13.03.2018

NEXT generation independent services - "completete solutions" "Näher am Kunden, näher an der Lösung und näher am Bau..."
GGB Gesellschaft für Geomechanik und Baumeßtechnik mbH ▫ Leipziger Straße 14 ▫ 04571 Rötha OT Espenhain ▫ email. info@ggb.de ▫ tel. 034206 646 0