"Wir lassen sie nicht in der Wüste stehen..." Denn nicht überall, wo Glötzl drauf steht wird auch Glötzl-Kompetenz und Traditionsbewusstsein angeboten. Bei uns schon...
Präzisions-Schlauchwaage PSW 800

Der Nachfolgesensor des bekannten GLÖTZL GSD 2 und 3.
Entwickelt von der GGB mbH mit GMS7 Bus für die GLÖTZL GmbH

Alte Erfahrungen wurden über die Jahre gesammelt und im PSW System in die wahrscheinlich letzte Version eines hydrostatischen Setzungsmesssystems zu Ende entwickelt.

Die PSW 800 dient zur präzisen Erfassung von Hebungen und Setzungen an Bauwerken. Er entspringt über 18 Jahren intensiver Forschung und Kenntnis über die physikalischen Zusammenhänge einer Schlauchwaagenmessung mit interner Selbskompensation zum Endwert in mm oder altrnativ mit digitaler Übertragung von Rohwerten.

Highlights und Neuerungen
  • Einheitssensor kalibriert mit variablen Messbereichen von 100, 200, 400 oder 800 mm
  • Messbereich schaltet während des Messprogramms automatisch über Schwellwert
    auf neue Bereichskalibrierung um und erzeugt eine Messbereichskennung von
    0 (Sensor-Rohwert in mV), 1 [0-100 mm], 2 [0-200 mm], 3 [0-400 mm], 4 [0-800 mm]
  • AD Wandler mit 24 bit und damit eine Auflösung von 0,001 mm und eine ermittelte Genauigkeit von 0,05 mm im Bereich von +/- 10°C (10-30°C) neben der Raumtemperatur der Kalibrierung.
  • Relative Sensorgenauigkeit: +/- 0,05 % v.E (Abhängig von Messbereichseinstellung
  • Relative Systemgenauigkeit der Kalibrierung unter Baustellenbedingungen bis 50m horizontal verlegter und isolierter Leitung +/- 0,2 mm in allen Messbereichen.
  • Linearität < 0,1 mm
  • Absolute Genauigkeit - Nach interner Selbstkompensation: +/- 0,5 mm
  • Relative Genauigkeit - Differenzbetrachtung und Wiederholungsgenauigkeit: +/- 0,2 mm
  • Neben der digitalen Übermittlung der Messwerte,
    hat der Messcontroller auch zwei Analogausgänge für den Druck- und Temperaturgeber
  • Temperaturmessung der Außentemperatur und Flüssigkeitstemperatur (Kompensiert wird die Flüssigkeit) Neben Wasser auch jeder andere Temperaturkoeffizient programmierbar. Die Anomalie des Wassers ist im Messcontroller berücksichtigt.
  • Selbsteinstellende Dichtekorrektur bei 400 mm Vorlast und damit unabhängig vom eingesetzten Medium, von Silikonöl bis Wasser/Frostschutzgemischen jeder Art und Mischungsverhältnis.
  • Eingebaute Blitz LED zur temporären vor Ort Warnung bei Grenzwertüberschreitung oder Betriebsstörung (rot), Betriebsleuchte (schwach blau), Datentransferleuchte (blinkend)
  • Gerade Kabeleinführung mit integrierten Schnellanschlussleisten.
  • Mit durchgängigem Belastungsquerschnitten für Spülentlüftung.
  • Sensor kann auch liegend eingebaut werden und hat dabei eine Bauhöhe von 50 mm
  • Geodätische Linse zur Einmessung am Gehäusedeckel.
  • Einheitspreis unter 500,- EUR, je nach Absatzmenge, kein Vertrieb durch Distributoren und nur exklusiv vertrieben, konfektioniert und installiert durch die GGB GmbH. - Weil es gut sein muss!
  • Keine teure Überlaufreferenz (wie beim GHD oder GWL System) mehr nötig.
  • Keine teure vakuum-entgaste Flüssigkeit mehr erforderlich.
  • Belastungsflüssigkeiten können nach einer Lagerzeit von 3 Monaten weiterverwendet werden.
  • Kompakte Bauhöhe von nur noch 13 cm (stehend), 5 cm (liegend)
  • Kabeleinführungen von 6 bis 12 mm Kabeldurchmesser

Made in Saxony

Stand: 13.03.2018

NEXT generation independent services - "completete solutions" "Näher am Kunden, näher an der Lösung und näher am Bau..."
GGB Gesellschaft für Geomechanik und Baumeßtechnik mbH ▫ Leipziger Straße 14 ▫ 04571 Rötha OT Espenhain ▫ email. info@ggb.de ▫ tel. 034206 646 0